Wie viel Geld verdient der Staat vom Glücksspiel?

dfsdfsdf

Falls du dich fragst, wie viel Geld deine Regierung von den verschiedenen Glücksspielaktivitäten verdient, dann kannst du es nun locker in unserem Glücksspielüberblick nachlesen. Wir haben uns mal die Glücksspieleinnahmen in Australien, Neuseeland und Kanada genauer angesehen!

Australien – die größte Zockernation der Welt!

Es wird vielleicht manche überraschen zu hören, dass die Australier die aktivsten Zocker der Welt sind. 80% der Erwachsenen Australier nehmen an Glücksspielaktivitäten teil, davon spielen 4% einmal die Woche an Spielautomaten – dies entspricht 62% der Glücksspielausgaben in Australien.

Verschiedenen Berichten zufolge verdient die australische Regierung 3 Milliarden Dollar von Online-Spielautomaten allein, und weitere 4,9 Milliarden fließen aus den anderen Glücksspielformen in die Staatskasse. Insgesamt ist das Glücksspiel in Australien verantwortlich für  9,1% der staatlichen Einnahmen.

Die Regierung von New South Wales verdient 1 Milliarde Dollar von Spielautomaten und weitere 1,6 Milliarden Dollar von allen anderen Formen des Glücksspiels.

Insgesamt erreichte das Glücksspieleinkommen in diesem Jahr einen Höhepunkt mit 19 Milliarden Dollar, davon entfallen 3,1% auf den Haushaltskonsum.

Neuseeland – Rückgabe an die Gemeinde!

Alle Glücksspielaktivitäten in Neuseeland werden von dem Department für innere Angelegenheiten reguliert. Jedes Mal, wenn ein lizenziertes Casino einen Gewinn macht, wird erwartet, dass sie einen Teil dieser Einnahmen an die Gemeinde zurückgeben.

Der Großteil der Casinos befindet sich im staatlichen Eigentum, auf diese Weise fällt die Regulierung sehr einfach aus. Die aktuellen Glücksspielausgaben in Neuseeland betragen 2,034 Milliarden Neuseelanddollar, ca. 460 Neuseelanddollar pro Person. Dieser Betrag hat sich seit 1985 verzehnfacht – das Glücksspiel in Neuseeland boomt!

Kanada – Das Einkommen des Volkes!

2014 generierte das kommerzielle Glücksspiel in British Columbia ein Einkommen von über 2,7 Milliarden Dollar. Nachdem verschiedene Kosten davon abgezogen wurden, verdiente British Columbia immer noch stolze 1,17 Milliarden Dollar. Dieses Geld fließt dann wieder zurück in die Gemeinde, zum Vorteil aller Einwohner von Kanada.

Dieses Geld geht an verschiedene Einrichtungen, welcher der Staat unterstützt:

  • Non-Profit gemeinnützige Organisationen: 135 Millionen Dollar
  • Die Gemeindeverwaltungen, in denen die Casinos und Gaming-Zentren ansässig sind: 87,3 Millionen Dollar
  • Lokale Wirtschaftsentwicklungsprojekte: 9,4 Millionen Dollar

British Columbia gibt auf diese Weise jedes Jahr mehrere Millionen von den Glücksspieleinnahmen an die Gemeinden zurück.

Das war es also! Die Fakten über die Glücksspieleinnahmen weltweit. Was hältst du davon? Sollte mehr Geld in die Gemeinden zurückfließen, oder ist das in Ordnung so? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *