Wann man beim Blackjack verdoppeln sollte

blackjack

Blackjack ist aus verschiedenen Gründen zu einem der beliebtesten Kasinospielen überhaupt geworden. Egal, ob Sie auf einem Mobilgerät spielen oder in einem Kasino in ihrer Stadt – Aufregung, Spannung und Spaß sind beim Blackjack garantiert. Als Spieler muss man aber eine gewisse Strategie einsetzen, um seine Gewinnchancen zu erhöhen.

Eine Strategie ist dabei, seinen Einsatz zu verdoppeln. Im Folgenden erklären wir ganz genau, ob es eine geeignete Taktik ist, mit der sie gewinnen könnten.

Was bedeutet Verdoppeln beim Blackjack?

Zuerst muss man natürlich verstehen, was Verdoppeln überhaupt bedeutet. Wenn Sie Ihre ersten beiden Karten erhalten haben, haben Sie die Gelegenheit, zu verdoppeln. Dadurch wird Ihr Wetteinsatz verdoppelt, und im Gegenzug bekommen Sie eine weitere Karte.

Aber nach dieser Karte erhalten Sie keine weitere mehr. Anschließend wird normal weitergespielt, und wenn Sie gewinnen, erhalten Sie den doppelten Betrag, weil Sie Ihren Einsatz erhöht haben. Eindeutig gibt es bei dieser Methode Vor- und Nachteile, und die Tatsache, dass Sie nur eine weitere Karte bekommen, macht die Taktik zwar spannend, aber auch riskant.

blackjackdealerln

Wann man seinen Einsatz verdoppeln sollte

Man sollte sich also gut überlegen, ob man verdoppeln will oder nicht. Es klingt verlockend, seinen Gewinn zu verdoppeln, aber ebenso gut könnte man natürlich auch das Doppelte verlieren.

Daher sollte man sich gut überlegen, wie man bei jedem möglichen Szenario vorgeht, obwohl es in den meisten Fällen einfach nur logisch überdacht werden muss.

Bei einer niedrigen Summe wäre es keine kluge Entscheidung, zu verdoppeln. Bei allem, was unter acht liegt, bräuchte man schon eine gehörige Portion Glück, damit man gewinnt. Man müsste eine sehr hohe Karte erhalten, um überhaupt eine Gewinnchance zu bekommen. Wenn Sie eine 16 oder eine noch höhere Summe auf der Hand haben, brauchen Sie eine niedrige Karte, um zu gewinnen. Daher sollte man in beiden Fällen seinen Einsatz lieber nicht verdoppeln.

Es gibt aber auch Fälle, in denen es sich lohnen könnte, seinen Einsatz zu verdoppeln. Generell gilt, dass die beste Summe zum Verdoppeln elf ist. Wenn Sie anschließend eine Zehn erhalten, haben Sie die magische 21 erreicht. Auch mit einer anderen hohen Karte haben Sie gute Chancen zu gewinnen, und außerdem können Sie nicht Bust gehen, das heißt verlieren. Risikofreier geht es also wirklich nicht. Eine niedrige Karte würde Ihnen natürlich nicht weiterhelfen, aber ein gewisses Risiko gibt es beim Verdoppeln einfach immer.

Ebenso kann es sich bei einer 9 oder einer 10 lohnen, den Einsatz zu verdoppeln. Auch hier kann man nicht Bust gehen, und eine hohe Karte verschafft Ihnen eine gute Summe.

Wenn die ersten beiden Karten eine Summe von 12 oder 13 ergeben, könnte man ebenfalls verdoppeln. Die Gefahr, Bust zu gehen, kann zwar abschreckend sein, aber dennoch würden Sie sich bei diesen beiden Karten ohnehin noch eine weitere aushändigen lassen. Verdoppeln kann also eine verlockende Option sein.

Schauen Sie immer auf die Karte des Kartengebers

Split in blackjack

Bevor man verdoppelt, sollte man immer darauf achten, welche Karte der Kartengeber aufgedeckt hat. Wenn es sich um eine hohe Zahl handelt, könnte das Verdoppeln ein erhöhtes Risiko darstellen. Es könnte nämlich bedeuten, dass der Kartengeber ein gutes Blatt hat und eine weitere Karte Ihnen unter Umständen nicht weiterhelfen würde.

Wenn der Kartengeber allerdings eine niedrige Karte aufgedeckt hat, ist das Risiko nicht so hoch. Der Kartengeber muss sich in diesem Fall höchstwahrscheinlich auch noch eine Karte nehmen, wodurch auch er Bust gehen könnte.

Letztendlich ist die Entscheidung, ob man verdoppelt oder nicht, immer schwierig. Man muss jedes Mal die Risiken und Chancen logisch überdenken. Aber dies ist schließlich einer der Gründe, warum Blackjack so spannend ist. Besuchen Sie einfach das Lucky Nugget Casino, wenn auch Sie das spannende Kasinospiel erleben möchten. Wir hoffen, dass unsere Anleitung zum Verdoppeln Ihnen weitergeholfen hat.