Splitten beim Blackjack? Hier bekommen Sie den Durchblick!

Blackjack1

Für viele ist Blackjack das beste Kasinospiel aller Zeiten. Dies mag am geringen Bankvorteil liegen, wodurch es zu einem äußerst realistischen Spiel in Sachen Gewinn wird. Auch die Schnelligkeit des Spiels und die Entscheidungen, die getroffen werden müssen, machen Blackjack für viele Menschen besonders spannend.

Blackjack ist recht einfach zu verstehen; man erhält zwei Karten, wobei es das Ziel ist, eine Gesamtsumme von 21 zu erreichen. Bei jedem Spielzug kann man sich entscheiden, ob man eine weitere Karte verlangt oder aussteigt — wenn man die 21 übersteigt, hat man verloren.

Erhält man zweimal die gleiche Karte, also ein Paar, hat man die Möglichkeit zu splitten. Hier im Lucky Nugget Casino analysieren wir, ob sich Splitten lohnt und ob es sich für unsere Spieler beim Blackjack auszahlen kann.

Wenn Sie unsere Regeln befolgen, könnten Sie im nächsten Spiel davon profitieren.

Was ist Splitten?

Zunächst einmal wollen wir Ihnen erklären, was Splitten überhaupt ist.

Wie bereits erwähnt, bietet sich die Möglichkeit dann, wenn man zweimal die gleiche Karte erhält. Wenn man diese splittet, erhält man ein neues Blatt. Man bekommt also zwei weitere Karten, und der Einsatz wird verdoppelt. Man hat demnach zwei Kartenblätter, mit denen man den Croupier besiegen kann. Ebenso kann man aber auch verlieren – und deswegen sehen einige Spieler oft vom Splitten ab.

Natürlich ist Splitten niemals ein Muss, aber in manchen Situationen kann sich die Strategie als nützlich erweisen. Im Folgenden analysieren wir unterschiedliche Szenarien und schauen uns an, wann sich Splitten lohnen könnte.

Wann ist Splitten sinnvoll?  

Die goldene Regel ist ganz simpel, egal, ob Sie Anfänger oder ein erfahrener Spieler sind. Man sollte immer splitten, wenn man zwei Asse auf der Hand hat. In diesem Szenario ist es völlig irrelevant, welche Karten der Croupier hat.

Der Wert eines Asses beträgt elf oder eins. Durch Splitten erhöht man also seine Gewinnchancen. Man hat ganze vier Möglichkeiten, die 21 zu erreichen.

Auch sollte man immer dann splitten, wenn man zweimal die Acht erhält. Wenn man nicht splittet, hat man ein Kartenblatt mit einem Wert von 16, was ziemlich heikel sein kann.

Wenn man also weiterspielt und mindestens eine Sechs erhält, hat man verloren. Durch Splitten verringert man also die Chancen zu verlieren, da man das neue Kartenblatt dazu nutzen kann, eine höhere Punktzahl zu erreichen.

Diese Karten sollten Sie niemals splitten!  

Während es Situationen gibt, in denen sich Splitten anbietet, gibt es ebenso Szenarien, in denen wir eher davon abraten. Ein gutes Beispiel dafür sind zwei Zehner.

Zwanzig Punkte zu haben ist ein guter Ausgangspunkt. Die Chancen, etwas Besseres zu erzielen, sind also beim Splitten eher gering. Das Risiko lohnt sich nicht.

Auch Vierer und Fünfer sollte man niemals splitten. Denn die nächste Karte kann auf keinen Fall zum Verlust führen. Den Einsatz zu verdoppeln würde sich also nicht lohnen.

Ebenso verhält es sich mit den Sechsern. Man könnte zwar im nächsten Zug verlieren, aber nur dann, wenn man eine 10 erhält. Dennoch ist in dieser Situation sowohl Splitten als auch Nicht-Splitten eine logische Option.

 Eine schwere Entscheidung

Während alle Kartenblätter, die wir Ihnen hier nun vorgestellt haben, eine gewisse Logik in Bezug auf Splitten mit sich bringen, gibt es auch Kombinationen, bei denen die Entscheidung schwerer ist. Ein gutes Beispiel dafür ist die 7.

Mit einer Summe von vierzehn ist die Chance, zu verlieren recht hoch. Aber wenn der Croupier eine niedrige Karte aufgedeckt hat, kann sich das Splitten durchaus lohnen, denn es könnte sein, dass seine Gesamtsumme recht gering ist. Wenn er eine hohe Karte haben sollte, zum Beispiel 8 oder höher, kann man das Risiko eventuell eingehen.

Blackjack ist ein spannendes und unterhaltsames Spiel, bei dem man schnell denken und Entscheidungen treffen muss. Doch ob man splittet oder nicht, basiert oftmals auf simpler Logik. Aber unter Druck kann man natürlich häufig nicht alle Optionen überblicken; daher ist es hilfreich, wenn Sie beim nächsten Spiel unsere Tipps im Hinterkopf behalten. Viel Glück!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *