Rentner kämpft um Auszahlung in kanadischem Kasino

OnlineSlots

Wir alle träumen davon, den ganz großen Gewinn im Kasino zu erzielen – sei es beim Blackjack oder mit der persönlichen Glückszahl beim Roulette. Für andere wiederum geht nichts über die Spannung, die sie am Spielautomaten erleben und die Chance, den großen Jackpot zu knacken. Genau das ist einem Rentner in einem Kasino in Ontario passiert; und dennoch haben sich die Betreiber geweigert, ihm seinen Gewinn von $10.000 auszuzahlen.

Warum will das kanadische Kasino nicht zahlen?

Das Kasino in Ontario hat John Marando den Betrag nicht ausgezahlt, weil der 82-jährige Mann vor 17 Jahren freiwillig ein Dokument unterschrieben hatte, das ihn von jeglichen Glücksspielen in der Einrichtung ausschließt. Diese Ausschlussverträge sind dazu da, um Menschen mit Spielsucht zu schützen. Nach der Unterzeichnung wird man des Kasinos verwiesen, sobald man es betritt und erkannt wird.

Dennoch behauptet Marando, dass er bereits seit Anfang des Jahres an den OLG-Spielautomaten an der Mohawk-Rennstrecke in der Nähe von Milton gespielt habe. Seitdem habe er insgesamt angeblich rund $1000 gewonnen, darüber hinaus $400 an dem Spielautomaten, an dem er am gleichen Tag später auch seinen großen Gewinn landete. Da er sich selbst vom Spielen ausgeschlossen hatte, hätte er gar nicht erst spielen dürfen.

SlotMachinesLNC

Der Gewinn war erzielt worden, nachdem Marando sich seine Gewinne des Tages hatte auszahlen lassen. Anschließend hatte er beschlossen, ein letztes Mal $20 einzusetzen. An dem besagten Spielautomaten zahlte er $2 pro Drehung, und die ersten acht Drehungen führten zu keinem Gewinn. “Auf einmal hörte ich nur ding, ding, ding, und das Rad drehte sich immer weiter – auf 1000, 2000 … $10.000. $10.002, um genau zu sein”, beschreibt Marando sein Erlebnis.

Als er seinen Gewinn einlösen wollte, wurde ihm nach eigenen Angaben verkündet: “Wir können Ihnen nichts auszahlen, da Sie sich vor 17 Jahren selbst ausgeschlossen haben.” Aufgrund der früheren Gewinne wurde Marando skeptisch und vermutete, dass man ihm nur nichts auszahlen wollte, da er den Jackpot geknackt hatte.

Außerdem behauptet Marando, dass er aufgrund einer Gehirnverletzung zu Erinnerungslücken neige. Daher könne er sich an die Unterzeichnung des Vertrages nicht erinnern. “Ich erinnere mich nicht mehr, was ich vor 17 Jahren gemacht habe. Ich bin jetzt 17 Jahre älter, und ich hatte vor acht Jahren eine Gehirnoperation.”

Marando engagiert Anwalt, um an seinen Gewinn zu gelangen

Trotz all seiner Einwände gab der Sprecher des Lotto- und Glücksspielverbands von Ontario bekannt, dass es einer Einrichtung nicht gestattet sei, ausgeschlossenen Spielern Geld auszuzahlen. Nach dieser klaren Aussage beschloss Marando, dass er um sein Geld kämpfen würde und hat ein Team aus Anwälten engagiert. Es ist aber noch nicht sicher, wie die Geschichte ausgeht, da das Kasino strengen Regeln unterliegt, wenn es um den Schutz von von Spielsucht gefährdeten Menschen geht, die sich selbst vom Kasino ausgeschlossen haben.

Wir werden irgendwann sehen, wie erfolgreich John Marando war. Aber Sie sollten sich durch diesen Vorfall nicht davon abschrecken lassen, die Spielautomaten zu nutzen. Sie werden derartige Probleme nicht haben, wenn Sie sich im Lucky Nugget Casino als Spieler angemeldet haben. Hier finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen Spielautomaten.