Poker in Deutschland: Das muss man wissen  

practice-poker

Poker ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen, aber auch eine gesetzliche Grauzone. Wenn man Texas Hold ‘em oder Seven Card Stud-Poker spielen will, ist es wichtig zu wissen, was erlaubt ist und was nicht. Das Gute ist, dass es in Deutschland im Grunde recht einfach ist, Poker zu spielen – und auf Seiten wie Lucky Nugget Casino kann man mit ein wenig Glück und einer guten Strategie sogar eine Menge gewinnen.

Live-Poker spielen

Alle staatlichen Kasinos in Deutschland haben Pokertische; es ist also vollkommen legal, in entsprechenden Einrichtungen zu spielen. Es ist jedoch gesetzlich verboten, außerhalb von Kasinos Poker zu spielen – und einige dieser geheimen Turniere wurden schon von Polizeirazzien beendet.urniere mit einem geringen Einsatz, der 15 Euro nicht übersteigt, sind in Deutschland erlaubt. Die Poker-Bundesliga macht von dieser Regelung Gebrauch und feiert große Erfolge. Das Finale in Leipzig wird regelmäßig von mehr als 1000 Zuschauern besucht.

Pokergewinne sind nicht zu versteuern, was Hobbyspielern zugute kommt. Aber wie überall gibt es auch hier Ausnahmen. Wenn man professioneller Spieler ist und der Gewinn ausschließlich auf der eigenen Strategie statt auf Glück basiert, muss man seinen Gewinn versteuern – daher sind viele deutsche Pokerspieler schon nach Österreich oder Großbritannien ausgewandert.

Kann man Poker online spielen?

Die deutschen Gesetze werden derzeit immer wieder in Frage gestellt und neu ausgelegt, da sie gegen die EU-Gesetze verstoßen. In den letzten Monaten gab es immer wieder Gerichtsverhandlungen, in denen geklärt werden musste, ob Deutschlands Regelungen der europäischen Gesetzeslage widersprechen. Wahrscheinlich folgen auch in Zukunft weitere Fälle dieser Art.

Der Tenor der Gesetze ist, dass Online-Kasinos nicht außerhalb von Deutschland betrieben werden können. Ausnahmen gibt es für ein paar Unternehmen in Schleswig-Holstein, denen eine Glücksspiellizenz bewilligt wurde. Das Verbot von Online-Kasinos in Deutschland bezieht sich lediglich auf den Betrieb. Die Regelungen für Geldeinsätze in Online-Kasinos sind dagegen undurchsichtiger. Auch wenn Wetteinsätze als illegal gelten, gab es bisher noch keine einzige strafrechtliche Verfolgung wegen Ausgaben in Online-Kasinos. Die Regierung scheint offenbar andere Dinge in den Fokus zu stellen, anstatt sich um verworrene Gesetze zu kümmern.

Der Mangel an klaren Gesetzen bedeutet für deutsche Spieler leider auch, dass ihr Geld nicht geschützt wird; gegen betrügerische Pokeranbieter hat man also nichts in der Hand. Daher sollte man immer darauf achten, dass die Seiten, die man nutzt über eine Lizenz verfügen und von vertrauenswürdigen Systemen, wie Großbritannien oder der Isle of Man, gesteuert werden, um sein Geld zu schützen.

Schlussfolgernd lässt sich also festhalten, dass Pokern in den meisten Fällen legal ist. Man kann in Kasinos spielen und an kleinen Turnieren mit geringen Einsätzen teilnehmen, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen. Und selbst Online-Poker ist grundsätzlich kein Problem, solange man eine seriöse Seite nutzt. Wählen Sie also einen vertrauenswürdigen Anbieter wie Lucky Nugget Casino, und spielen Sie so lange, Sie wollen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *