Fünf Sportler, die das Glücksspiel lieben

mayweather

In Sachen Kasinospiele hat jeder seine eigenen Favoriten. Im Lucky Nugget Casino bieten wir alles, vom Roulette-Rad über den Pokertisch bis hin zu Spielautomaten.

Diese große Auswahl verspricht stundenlange, gute Unterhaltung. Was Kasinospiele so beliebt macht, sind die Spannung und die Aufregung, die man dabei empfindet. Auch viele Sportler sehen das ähnlich.

Ja, selbst die bekanntesten Sportstars, die man im Fernsehen sieht, lieben Glücksspiel und Kasinos. Die berühmtesten von ihnen stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Golfstar verliert Vermögen

Leider beginnt unsere Liste mit einem Negativbeispiel. John Daly, der charismatische und bekannte Golfer hatte eine Vorliebe für das Glücksspiel und verlor dabei 50 Millionen Dollar.

Daly verfügte auf dem Golfplatz zweifellos über eine Menge Talent. Abgesehen von vielen kleineren Siegen gewann der Star zwei große Turniere in den Neunzigern. In Kombination mit seinem guten Aussehen und dem extravaganten Verhalten verhalf ihm dies zu internationalem Ruhm.

Auch wenn die Meinungen über ihn unter professionellen Golfern gespalten waren, war er bei der breiten Masse aufgrund seiner Eigenarten beliebt.

Doch seine Laster, Alkohol und Glücksspiel, trieben ihn in den Ruin. Mit einem Turniergewinn von 750.000 Dollar flog er einmal direkt nach Las Vegas und verlor 1,65 Millionen Dollar in sechs Stunden.

Man sah ihn in vielen bekannten Kasinos rund um die Welt, besonders in Vegas, wo sich alle Highroller tummeln. Sein Favorit war Blackjack.

Aber Daly kannte seine Grenzen nicht und verlor so immer wieder hohe Beträge. Doch von Reue keine Spur: Daly denkt weiterhin gern an die alten Zeiten zurück.

Der Money-Man liebt Sportwetten

Für Sportler kann es aufgrund der vielen Regeln schwierig bis unmöglich sein, Sportwetten abzuschließen. Aber Floyd ‘Money’ Mayweather lässt sich dennoch nicht davon abhalten.

Der unbesiegte Boxer genießt den Trubel um seine Person sichtlich und scheut sich nicht davor, beim Wetten mit seinem Reichtum anzugeben. Auf sozialen Netzwerken zeigt er oft stolz seine großen Geldgewinne, die er durch Wetten auf die NBA und NFL bekommt.

Da er oft wettet und Spiele genau verfolgt, ist er sicherlich bereits ein Experte auf diesem Gebiet. Und wer könnte ihn dafür verurteilen? Nachdem er seine besten Jahre mit Training verbracht hat, darf sich Money Mayweather ruhig ein bisschen amüsieren.

Doch obwohl Floyd so häufig wettet, bewahrt er stets Stillschweigen über seine Verluste.

Neben den Sportwetten besucht er häufig Kasinos in Las Vegas. Selbst auf seinen größten Kampf gegen Manny Pacquiao bereitete er sich mental in Vegas vor.

MJ und der Pokertisch

Michael Jordan ist definitiv einer der einflussreichsten Sportler aller Zeiten. Die Zahl 23 gilt noch immer als Synonym für den bekannten Basketballspieler, obwohl er längst seine Karriere bei den Chicago Bulls beendet hat.

Wenn er nicht gerade auf dem Spielfeld stand, konnte man ihn oft am Pokertisch antreffen – selbst vor wichtigen Spielen.

Die Gerüchteküche um MJ und seine Spielsucht kochte besonders im Jahr 1993. Während der Saison flog er vor einem großen Spiel gegen die New York Knicks nach Atlantic City.

Im gleichen Jahr gab er auch zu, dass er Spielschulden in Höhe von 57.000 Dollar hatte.

2007 behauptete der NBA All-Star-Spieler Adam Jones, dass der sechsmalige NBA-Gewinner Jordan an einem Abend 5 Millionen Dollar verspielt habe. Aber wenn man ein Vermögen von rund 1 Billion Dollar hat, ist das wahrscheinlich kein großer Verlust.

Ein weiterer Basketballstar verliert

Für viele ist der NBA-Analyst Charles Barkley derjenige, der einen taktischen Einblick in die NBA-Spiele liefert. Aber ebenso wie MJ war er in den Achtzigern und Neunzigern selbst ein großartiger Spieler mit einem extravaganten Lebenswandel und einer Vorliebe für Kasinos.

Der frühere Philly-Spieler hat rund 10 Millionen Dollar am Spieltisch verloren.

Beim Blackjack musste er einst einen Verlust von 2,5 Millionen Dollar verkraften. Aber auch an die positiven Aspekte denkt er gern zurück; einmal gewann er 700.000 Dollar beim Kartenspielen.

Englands Kapitän liebt Kasinos

Ja, selbst große Fußballer lieben Kasino, so auch der englische Mannschaftskapitän Wayne Rooney.

Der Manchester United-Stürmer gilt als Star des britischen Fußballs und hat eine Menge Publicity.

Bereits seit 2006 wird immer wieder über Rooneys Vorliebe für Glücksspiel berichtet, da er damals angeblich 700.000 Pfund Wettschulden hatte. Es wird vermutetet, dass er das Geld bei Wetten auf Fußball, Pferde- und Hunderennen verlor.

Zur selben Zeit kamen Gerüchte auf, dass er im Kasino innerhalb von zwei Stunden 65.000 Pfund verloren habe. Man ging davon aus, dass er immer wieder den höchsten Betrag von 500 Pfund beim Blackjack und Roulette eingesetzt hatte.

Seitdem wurde der Spieler häufig in Las Vegas gesichtet, wo er mit seinen Teamkollegen Urlaub machte.

Auch Sportstars haben also eine gewisse Vorliebe für Glücksspiele. Zum Teil liegt es mit Sicherheit daran, dass sie einfach mehr Geld als Einsatz zur Verfügung haben. Und so geraten sie immer wieder in die Schlagzeilen. Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an Sportlern vorgestellt, die sich gerne an den Spieltisch begeben, aber es gibt natürlich noch viel mehr Berühmtheiten, die das gleiche Hobby haben. Wenn auch Sie die Spannung erleben möchten, besuchen Sie gleich das Lucky Nugget Casino. Aber wetten Sie verantwortungsvoll, und behalten Sie einen kühlen Kopf. Viel Glück!