Die tragischen Verluste des Jahres 2016: Welche Berühmtheiten sind von uns gegangen?

screen-shot-2016-01-11-at-12-55-30-am

David Bowie, Alan Rickman, Victoria Wood, Muhammad Ali, Prince, David Guest und nun auch Anton Yelchin (im Alter von nur 27 Jahren) haben uns in diesem Jahr verlassen. Ein wirklich raues Jahr.

Wir bei Lucky Nugget Casino möchten uns an dieser Stelle an all die Stars erinnern, die in diesem Jahr traurigerweise von uns gegangen sind. Wir möchten auf diese Weise auch ihre Leben und Karrieren zelebrieren und uns bei ihnen bedanken.

Anton Yelchin

Yelchin verstarb im Juni nach einem seltsamen Autounfall im jungen Alter von nur 27 Jahren. Der in Russland geborene Shootingstar, der unter anderem in Hit-Filmen wie Star Trek mitgespielt hat, wurde tot von Freunden am 19. Juni in seinem Haus in San Francisco aufgefunden.  Er verstarb einen Monat bevor der dritte Film der Star Trek Franchise – Star Trek Beyond – in die Kinos kommt.

Terminator: Die Erlösung, Alpha Dog und Fright Night sind nur einige der bemerkenswerten Filme, in denen er während seiner glanzvollen Schauspielerkarriere mitgespielt hat.

Muhammad Ali

Der ehemalige Weltmeister im Schwergewicht, Muhammad Ali, hat uns dieses Jahr im Alter von 74 Jahren verlassen. Der an Parkinson erkrankte Champ verstarb, nachdem er ins Krankenhaus mit Atemproblemen eingeliefert wurde.

Während er in der Öffentlichkeit für sein ausgefallenes Auftreten berühmt war, war er privat ein sanfter Riese, der von vielen verehrt wurde. Seine Taten für die Menschen von Louisville haben das Leben von vielen verbessert und ihm den Respekt von Millionen beschert. Ein harter Kerl mit einem großen Herz, er wird ewig in unserer Erinnerung bleiben.

Prince

Der Superstar Prince verstarb im April in seinem Tonstudio in Minneapolis, er war erst 57 Jahre alt. Sein überraschender Tod hat viele geschockt.

Er wird für immer in Erinnerung als eine der schillernsten Personen der Musikszene bleiben. Er war eine komplett einzigartige Erscheinung, von seinem Image über seine Identität bis zu seiner Musik, er war einfach unvergleichlich. Dank seiner gewaltigen Hits wie Purple Rain, 1999 und Little Red Corvette wird seine Musik wahrscheinlich ewig fortleben.

Victoria Wood

Eine der beliebtesten Komikerinnen des Vereinigten Königreichs, Victoria Wood, verstarb im April dieses Jahres umgeben von geliebten Familienmitgliedern. Sie war berühmt für ihre satirische Weltanschauung, ein Vorzeigebild für den trockenen britischen Humor.

Bevor sie verstarb, gab die 62-jährige eine Bemerkung über das Leben in ihrem gewohnten Stil ab: “Das Leben ist nicht fair, oder? Manche schlürfen Champagner in der Überholspur, während andere ihre trockenen Sandwiches futtern, während sie im Stau auf der A597 festsitzen.“

Eine wahrlich einzigartige Künstlerin ist von uns gegangen.

David Guest

Der 62-jährige Musikproduzent David Guest wurde im April tot in einem Londoner Hotel aufgefunden. Familienmitglieder, Fans, Freunde aus der ganzen Welt zollen ihm seitdem ihren Tribut.

Imad Handi, ein guter Freund von ihm, bemerkte zu seinem tragischen Dahinscheiden: „David war eine schillernde Erscheinung. Er war nicht nur immens talentiert, er war auch ein großartiger Freund, eine echte Ikone des Showbusiness.“

Paul Daniels

Der international anerkannte Magier Paul Daniels, der Weltruhm mit der BBC-Serie The Paul Daniels Magic Show erreichte, verlor seinen Kampf gegen einen Gehirntumor im Alter von 78 Jahren.

Er hinterlässt seine Ehefrau Debbie McGee. Sein Tod ist ein echter Verlust für das Vereinigte Königreich und die Welt.

Sir Terry Wogan

Sir Terry Wogan unterlag im Januar seinem Krebsleiden. Er war weltweit bekannt als der glücklichste Ire des Fernsehens.

Seine Familie gab kurz nach seinem Tod eine Erklärung für die Medien ab: “Er verstarb im Kreise seiner Familie. Während wir verstehen, dass ihn viele vermissen werden, bieten wir darum, die Privatsphäre der Familie zu respektieren.“

Ein wahrer Gentleman, er wird uns fehlen.

Alan Rickman

Der Tod von Alan Rickman schockierte die Welt. Er verstarb im Januar im Alter von 69 Jahren. Viel zu früh.

Er wurde durch seine Rollen in Filmen wie „Tatsächlich…Liebe“ und „Stolz und Vorurteil“ berühmt. Außerdem war er der Öffentlichkeit auch sehr gut durch seine Rolle in den Harry Potter Filmen bekannt. Er verstarb an Krebs.

Ein Brite durch und durch, Alan Rickman wird noch lange in unserer Erinnerung verweilen.

David Bowie

Sein Tod war die Einleitung in das düstere Jahr 2016. David Bowie verstarb im Alter von 69 Jahren, bloß drei Tage nach der Veröffentlichung seines 25. Albums.

Sein Tod war vor allem so schockierend, weil sein 18 Monate langer Kampf gegen den Krebs geheim gehalten wurde, nicht einmal enge Freunde waren sich bewusst, wie es um seine Gesundheit wirklich stand. Sein Dahinscheiden hat unsere Welt kleiner gemacht.

Berühmt wurde er durch sein Alter Ego: Ziggy Stardust. Bowie wird für immer in der Erinnerung von Jung und Alt bleiben.