Die spektakulärsten Eröffnungsfeiern der Olympischen Spiele

Rio Logo

Die Olympischen Spiele haben endlich wieder begonnen. Nach einer Reihe von Skandalen und Tragödien im Vorfeld liegt der Fokus nun auf den Athleten in Rio. Während der nächsten Wochen wird Geschichte geschrieben, aus Sportlern werden Legenden, und Träume werden für einige wahr. Aber es gibt noch einen weiteren wichtigen Aspekt bei den Olympischen Spielen: die farbenfrohe, laute Eröffnungszeremonie mit ihren vielen Auftritten und den erinnerungswürdigen Momenten.

Hier bei Lucky Nugget Casino werfen wir im Folgenden einen Blick auf die spektakulärsten Eröffnungsfeiern aller Zeiten.

Rio plädiert für Umweltschutz

Aufgrund des Skandals um das russische Leichtathletikteam liegt der Fokus der Medien schon lange auf den Olympischen Spielen in Rio. Umso mehr wurde die Eröffnung in Rio erwartet, auch wenn es im Vorfeld bereits schlechte Presse gab. Fußballlegende Pele musste seinen Auftritt aus gesundheitlichen Gründen nur wenige Stunden vor der Eröffnungsfeier absagen. Da Brasilien nur 5% der Kosten von Peking und 10% der Kosten von London ausgegeben hat, erwarteten die meisten nichts Spektakuläres.

Aber dennoch waren alle Augen auf Brasilien gerichtet, und so hat das Land seine Chance genutzt, um auf etwas Wichtiges aufmerksam zu machen: den Klimawandel. Die Botschaft der 208 Nationen und Berühmtheiten, die bei der Feier auftraten, war, dass wir die Umwelt schützen müssen. Natürlich haben sie damit völlig recht, aber es gibt für alles eine Zeit und einen Ort. Warum also gerade bei der Eröffnungsfeier? Doch zumindest wurde das größtmögliche Publikum mit der Botschaft erreicht.

Man zeigte Bilder der weltgrößten Städte, die von den Meeren überflutet wurden, da das Eis an den Polen schmilzt. Man sollte beginnen, den Planeten zu heilen. Jeder Athlet pflanzte außerdem einen Samen, aus dem ein brasilianischer Baum wachsen soll. Am Ende soll so ein Wald der Athleten entstehen. Zugegeben hat Brasilien allen Grund zur Sorge um den Regenwald, und es ist wichtig, ihn zu schützen; aber die Umweltthematik wirkte vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele eher bizarr.

Doch natürlich gab es auch positive Aspekte bei der Eröffnungsfeier, bei der Filmemacher Fernando Meirelles Regie führte. Man bekam einen gelungenen Einblick in all das, was Brasilien so einzigartig macht. Die berühmte Christusstatue, Samba sowie die farbenfrohe Kreativität, die typisch für das Land ist, wurden gezeigt. Außerdem trat in diesem Jahr zum ersten Mal ein Team aus Flüchtlingen an.

Insgesamt hat Rio eine erinnerungswürdige Eröffnungsfeier organisiert, aber letztendlich erinnert man sich nur an eins: Umweltschutz. Hmmm …

Muhammad Ali erleuchtet Atlanta

AliAtlanta

In den letzten Jahren wurde für die olympischen Eröffnungsfeiern immer mehr Geld ausgegeben, um sie noch spektakulärer zu gestalten.

1996 war Muhammad Ali anwesend. Der Auftritt des Goldmedaillengewinners und selbsternannten ‘Größten’ wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Die Feier war die erste Großproduktion der olympischen Geschichte. Mittlerweile sind diese Produktionen mit der neuesten Technologie zu einer Selbstverständlichkeit für uns geworden. 1996 begann man die Feier mit Blaskapellen, Cheerleadern und Celine Dion!

Am Ende wusste man jedoch nicht genau, wer das olympische Feuer entzünden und damit die Spiele einläuten würde. Nur die Produzenten der Show waren im Bilde, alle anderen erwarteten die mysteriöse Person voller Spannung. Gerüchte kursierten um den berühmten Boxer Evander Holyfield, aber dieser hatte bereits zuvor die Fackel ein Stück weit getragen.

Dass schließlich Muhammad Ali erschien, sorgte für Furore. Besonders bewegend war der Moment, weil bei ihm kurz zuvor Parkinson diagnostiziert worden war. Und obwohl die Symptome der Krankheit deutlich sichtbar waren, schaffte er es, das Feuer zu entzünden. Ali war einst ein wahrer Held, und ihn nun so zerbrechlich zu sehen, sorgte für eine emotionale Atmosphäre im Publikum.

Trotz des kurzen Auftritts wird man sich im Zusammenhang mit Atlanta 1996 immer an die Boxlegende erinnern. Das Bild von ihm, wie er die Fackel hochhält ist eines der legendärsten aller Zeiten. Atlanta wird also wohl immer eine der besten Eröffnungsfeiern bleiben.

Royaler Auftritt in London 2012 

Wie bereits erwähnt, werden heutzutage weder Kosten noch Mühen gescheut, um eine grandiose Eröffnungsfeier zu organisieren. Peking und London gaben bisher am meisten aus. Danny Boyle führte 2012 Regie – und mit 27 Millionen Pfund war die Botschaft klar: England ist groß.

Nach einem merkwürdigen Start, bei dem Schafe die landwirtschaftliche Geschichte Großbritanniens darstellen sollten, ging die richtige Show los.

Die olympischen Ringe brannten, und sogar James Bond (Daniel Craig) war auf der Leinwand anwesend, ebenso wie die Queen! Sie spielte ihre Rolle großartig, auch wenn wir uns nicht ganz sicher sind, ob es wirklich die königliche Hoheit war, die mit einem Fallschirm im Stadion landete.

Anschließend wurde die NHS (der nationale Gesundheitsdienst) gefeiert. Hunderte von Betten und Krankenschwestern erinnerten an die ehrwürdige Arbeit, die medizinisches Personal täglich leistet.

Weiterhin traten große britische Künstler auf: Lieder der Beatles wurden gespielt, Oasis-Frontmann Liam Gallagher war zu Gast, ebenso wie David Bowie, die Arctic Monkeys und die Sex Pistols. Und nicht zu vergessen: Dizzee Rascal …

Auch eine Szene aus Only Fools and Horses wurde mit Del und Rodney als Batman & Robin nachgestellt.

Diverse britische Sportler, die die olympische Fackel getragen hatten, waren ebenfalls anwesend, darunter David Beckham und Olympialegende Sir Steve Redgrave. Im letzten Teil der Feier  zündeten überraschenderweise junge Athleten das Feuer an.

London war Pekings Beispiel gefolgt und hatte horrende Summen ausgegeben. Dank der vielen Berühmtheiten und der königlichen Familie war das Publikum vollends begeistert.

Peking begeistert alle Welt

Als die Olympischen Spiele 2008 zum ersten Mal in China stattfinden sollten, wollte das Land die Welt unbedingt mit einer großen Eröffnungsfeier beeindrucken.

Die Feier begann um acht Uhr abends am 8. August vor 91.000 Menschen im Nationalstadion von Peking. Die Zahl Acht bringt in China Glück und wird mit Selbstvertrauen und Wohlstand gleichgesetzt; von daher waren Uhrzeit, Datum und Monat angeglichen worden.

Doch zuvor gab es noch einen riesigen Skandal. Die ursprünglich geplante Sängerin wurde durch eine ‘ansehnlichere’ Person ersetzt, die nur die Lippen zum Lied bewegte. Aber als die Feier schließlich anstand, war der Medienskandal bereits ein wenig abgeflacht.

Zunächst wurde das Publikum von 2.008 Trommlern und einer Lichtshow begrüßt. So etwas hatte die Welt noch nicht gesehen, und die Zuschauer waren begeistert.

In Sachen Aufwand und Qualität war Peking wohl die spektakulärste Eröffnungsfeier aller Zeiten.

Die chinesische Gymnastiklegende Li Ning zündete schließlich, durch die Luft schwebend, das olympische Feuer an und rundete die Feier so perfekt ab.

Und… das Taubendesaster von Seoul 

SeoulOlympics

Bei einer olympischen Eröffnungsfeier können natürlich viele Dinge schiefgehen. Man muss einiges organisieren, und alles muss zum richtigen Zeitpunkt geschehen. Seoul 1988 hat gezeigt, dass Live-Shows recht riskant sein können – obwohl es so gut begonnen hatte.

Südkoreas Präsident hatte die Feier eröffnet, und es wurden traditionelle Hymnen gesungen, wobei Tauben in die Lüfte entlassen wurden. Die Idee an sich war grandios.

Aber als frühere koreanische Athleten dann das olympische Feuer entzünden sollten, ging alles schief. Während sie die Fackeln stolz hochhielten, vergaßen sie völlig, dass Tauben sich immer den besten Aussichtspunkt suchen. So saßen sie rund um den Feuerkessel und beobachteten neugierig die Geschehnisse.

Die Athleten, die die weiter oben sitzenden Vögel nicht bemerkten, entzündeten das Feuer, das die Tauben bei lebendigem Leib verbrannte – und die ganze Welt sah zu. Was für ein Desaster!

Dies waren die erinnerungswürdigsten Eröffnungsfeiern der Olympischen Spiele – wenn Sie der Ansicht sind, wir hätten noch etwas Wichtiges vergessen, hinterlassen Sie uns bitte unten Ihren Kommentar. Vielleicht haben Sie uns ja noch mehr über ein Land zu berichten. Von der brillanten Planung Pekings über die bizarre Eröffnungsfeier in Rio bis hin zur Katastrophe in Seoul, haben wir mittlerweile so einiges erlebt – und nun lasset die Spiele beginnen!