Deutscher DJ Zedd läutet Pokerturnier ein

DJZedd

Musikfans kennen den Grammy-Gewinner DJ Zedd wahrscheinlich am besten aus Kollaborationen mit Superstars wie Justin Beiber und Lady Gaga. Aber abgesehen von seiner musikalischen Hauptbeschäftigung ist er auch ein prominenter Gast bei den PokerStars Championships, die diese Woche in Barcelona stattfinden, wo er eine wichtige Rolle bei der Eröffnung des Haupt-Events spielte.

Hier berichten wir Ihnen alle Neuigkeiten über die Veranstaltung und stellen einige der bekanntesten Stars vor, die in der Hoffnung teilnehmen, hohe Summen zu gewinnen.

DJ Zedd kombiniert Entertainment und Poker

Poker ist auch so schon unterhaltsam genug. Ob man gegen andere Spieler im örtlichen Kasino antritt oder lieber eine schnelle Runde Videopoker mit der Lucky Nugget Casino App spielt – Spaß ist auch dann garantiert, wenn man mal nicht gewinnt. Auf dem Event in Barcelona werden Entertainment und Poker kombiniert, indem man viele Musikstars, darunter auch DJ Zedd, verpflichtet hat.

Der Musikproduzent hat ein 90-minütiges Set im Nachtclub Opium gespielt und hat sich dann selbst an die Tische begeben. Der in Russland geborene DJ Zedd hat zugegeben, dass er zu Hause regelmäßig mit seinen Freunden an einem eigens dafür hergestellten Pokertisch spielt, da er ein großer Fan des Kasinospiels ist.

Als es hart auf hart kam, konnte er sich allerdings gegen die professionellen Pokerspieler nicht lange behaupten. Er schied schon am ersten Tag aus dem Turnier aus. Ein weiterer bekannter Star, der die Pokerspieler auf der Veranstaltung unterhielt und für viele Lacher im Saal sorgte, war Kevin Hart.

Große Namen, die gegeneinander antreten

DanielNegreanuWSOP

Auch wenn DJ Zedd schnell ausgeschieden ist, bleibt das Turnier dennoch auch weiterhin spannend, da viele bekannte Spieler antreten. Der Event findet bis zum 27. August statt und lockt bekannte Spieler wie Bertrand Grospellier, Felipe ‘Mojave’ Ramos und den bestverdienenden Spieler aller Zeiten Daniel Negreanu an.

Beim €5300-Haupt-Event kommt ein Preisgeld von 7 Millionen Euro zusammen, wodurch der Gewinner am Ende wahrscheinlich mit einer siebenstelligen Summe nach Hause reisen darf. Im letzten Jahr handelte es sich dabei um den polnischen Spieler Sebastien Malec, der sage und schreibe 1.271.041 Euro und den Turnierpokal gewann. Er hatte es geschafft, sich gegen die anderen zu behaupten und hatte sich einen Platz im Turnier gesichert, indem er für seinen Satellite nur 27 Euro bezahlt hatte. Bis heute bleibt dies sein bei Weitem beeindruckendster Gewinn, der erheblich zu seiner bisherigen Summe von gut 1,4 Millionen Euro beigetragen hat.

Mit der größten Spannung wird nun das Finale des Haupt-Events erwartet. Dort kämpfen acht Spieler um den großen Preis. Im letzten Jahr gab es 1785 Anmeldungen, und auch wenn die Zahl diesmal ein wenig gesunken ist, wird es dennoch mit Sicherheit ein aufregendes Turnier. Eine so hohe Summe sollte am Finaltisch für ein reges Treiben und vielleicht auch für einige Dramen sorgen.

Egal, ob Favorit Negreanu oder ein anderer Spieler wie Malec das Rennen macht – Pokerfans dürften mit Spannung verfolgen, wie das Turnier weitergeht, auch wenn es natürlich für viele Schlagzeilen gesorgt hätte, wenn es DJ Zedd an den Finaltisch geschafft hätte.