Der deutsche Fußballer Max Kruse zeigt sein Talent für Poker

MaxKrusePoker

Man kann sich vorstellen, dass es viel Zeit und harte Arbeit kostet, um bei der World Series of Poker (WSOP) gegen die anderen Spieler antreten zu können. Der deutsche Sportler Max Kruse hat aber genau das geschafft, auch wenn er eigentlich seinen Lebensunterhalt als professioneller Fußballspieler verdient. Der 29-Jährige hat bewiesen, dass er sich am Pokertisch fast genauso geschickt anstellt wie auf dem Spielfeld, indem er vor Kurzem den vierten Platz bei einem Event in Las Vegas belegte.

Kruse hat eine Leidenschaft für Poker

Einigen dürfte bekannt sein, dass der Werder Bremen-Stürmer seine Leidenschaft für Poker in den letzten Jahren schon mehrfach unter Beweis gestellt hat. 2014 wurde er Dritter beim No-Limit 2-7 Draw Lowball-Event und hat mehr als $36.000 gewonnen.

Zwei Jahre später geriet Kruse wieder mit seinem Hobby in die Schlagzeilen, jedoch eher aus unschönen Gründen. Nach einem erfolgreichen Pokerturnier, bei dem er €75.000 gewonnen hatte, vergaß er sein Geld auf dem Weg nach Hause im Taxi. Leider tauchte es nie wieder auf.

Was noch schlimmer war, war die Tatsache, dass er anschließend aus seiner Mannschaft ausgeschlossen wurde, mit der er kurze Zeit später in einem Freundschaftsspiel gegen England hätte antreten sollte, und dass sein damaliger Verein, der Vfl Wolfsburg, ihm eine Strafe in Höhe von €25.000 auferlegte. In einer offiziellen Pressemitteilung hieß es: „Wir können nur hoffen, dass er seine Lektion gelernt hat und sein Verhalten ändert.“

MaxKruseWolfsburg

Kruse schafft es in die letzte Runde

Da die Fußballsaison zu Ende ist und Kruse nun viel Zeit hat, hat er die WSOP-Tour in Vegas wohl als perfekte Chance betrachtet, sich wieder an die Spieltische zu begeben.

Nach einem mühseligen Start am ersten Tag lief es anschließend immer besser für den Sportler, der bereits 14 Mal bei Länderspielen angetreten ist. Seine starke Leistung am nächsten Tag hat ihn auf den zweiten Platz gebracht, was bedeutet, dass er es in die letzte Runde des Limit 2-7 Lowball triple Draw mit einem Einsatz von $1500 schaffte.

Anschließend konnte Kruse zwar keinen großen Sieg verbuchen, aber er hat immerhin einen respektablen vierten Platz erreicht und dabei stolze $28.740 gewonnen. Der Amerikaner Brendan besiegte Kruse und belegte letztendlich den zweiten Platz, während Brian Brubaker als Sieger aus dem Turnier hervorging. Brubaker gewann sage und schreibe $109.967 und erhielt dafür ein begehrtes Gold-Armband.

Insgesamt hat Kruse in seiner kurzen Poker-Karriere also schon mehr als $120.000 gewonnen. Bereits jetzt hat er angekündigt, dass er noch mehr spielen will, wenn er sich als Fußballer zur Ruhe gesetzt hat. Poker-Fans könnten Max Kruse aufgrund seines zweiten Talents in den kommenden Jahren also noch auf vielen Turnieren begegnen.

Zum Glück müssen Sie selbst nicht so gut sein wie die Spieler, die bei der WSOP antreten, wenn sie im Lucky Nugget Casino spielen. Ganz egal, ob sie die coolen Video-Poker-Spiele oder ein anderes klassisches Kasinospiel ausprobieren wollen – hier gibt es genug Auswahl.