Der Bankvorteil – simpel erklärt

casinogamesLNC

Wenn Sie schon mal eine Gaming-Website genutzt haben, haben Sie bestimmt auch schon den Begriff ‘Bankvorteil’ gehört. Aber was genau bedeutet das eigentlich, und wie wirkt sich der Bankvorteil auf ihr Spielvergnügen aus? In unserer simplen Einführung erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Was ist der Bankvorteil?

Einfach ausgedrückt beschreibt der Bankvorteil den Vorteil des Spielanbieters – oder der Bank – wenn Wetten abgeschlossen werden. Der Vorteil wird mit einer mathematischen Gleichung für jede Wette berechnet, um zu garantieren, dass der Spielanbieter langfristig Profit macht. Nicht umsonst heißt es ‘Die Bank gewinnt immer’. Und genau das garantiert der Bankvorteil.

Nehmen wir an, Sie wetten auf eine geworfene Münze. Die Chance, dass Sie gewinnen, steht 50:50. Wenn Sie 1 Euro darauf setzen, dass Sie Kopf erhalten und Sie gewinnen – wie viel Geld erhalten Sie dann? Sie bekommen 1 Euro. Aber vom Kasino würden Sie nicht 50 Cent an Einsatz und 50 Cent als Gewinn erhalten, sondern nur 95 Cent.

In unserem hypothetischen Kasino-Münzspiel würden Sie auf Dauer mehr verlieren als gewinnen. In der Realität würden Sie 95 Euro pro 100 Euro Einsatz erhalten, wobei 5 % immer an die Bank übergehen. Dieses Defizit von 5 % ist der Bankvorteil – das Geld, das an das Kasino übergeht. Natürlich ist es daher besser, Spiele mit einem niedrigeren Bankvorteil zu spielen, da man letztendlich mehr gewinnt.

Welche Spiele sollte ich nutzen?

Reine Glücksspiele wie Keno und Spielautomaten haben generell einen höheren Bankvorteil. Wenn man Glücksspiel als Ganzes betrachtet, dann hat wahrscheinlich Lotto den größten Bankvorteil überhaupt. Andere Spiele dagegen haben einen recht niedrigen Bankvorteil, wodurch Sie bessere Chancen bekommen, Profit zu machen. Bei diesen Spielen handelt es sich normalerweise um Strategiespiele; wenn Sie also Strategien erlernen, können Sie sich den Bankvorteil zunutze machen.

Blackjack

.blackjackcards

Blackjack auf Lucky Nugget zählt zu den Spielen mit einem der niedrigsten Bankvorteilen aller Online-Angebote. Somit haben Sie länger etwas von Ihrem Geld und dem Spiel. Die Einzelwetten sind beim Blackjack allerdings höher als bei anderen Internetspielen.

Was Blackjack zu einer interessanten Wahl macht, ist, wie stark die Höhe des Bankvorteils variieren kann – abhängig davon, welche Karten gespielt werden. Wenn Sie zum Beispiel eine Sieben erhalten, dann steigt der Bankvorteil zu Gunsten des Kasinos, aber eine Zehn oder ein Ass bringt dagegen Ihnen Vorteile. Einfache Spielstrategien zu erlernen, kann Ihre Gewinnchancen erhöhen, da Sie immer genau wissen, wann Sie weiterspielen, splitten oder den Einsatz verdoppeln sollten.

Craps

Craps ist ein weiteres Strategiespiel, bei dem Sie kurzfristig den Bankvorteil zu Ihren Gunsten nutzen können. Bei diesem Kartenspiel sind besonders Statistiken wichtig, und wenn man die Durchschnittsaugenzahlen von Würfen lernt, kann man seine Gewinnchancen erhöhen. Es gibt unterschiedliche Wettarten, bei denen der Bankvorteil sogar noch weiter gesenkt werden kann. Wir empfehlen Ihnen, sich über Pass Line-Wetten und Come-Wetten zu informieren, über die Sie das Spiel stark beeinflussen können.

Zusammenfassung

Das war also unsere Übersicht zum bankvorteil. Im Grunde ist das Prinzip selbsterklärend, aber im Folgenden finden Sie noch einmal die wichtigsten Stichpunkte auf einen Blick:

– Der Bankvorteil ist der Vorteil des Kasinos bei allen Spielen

– Je niedriger der Bankvorteil, desto besser

– Unterschiedliche Spiele haben unterschiedliche Bankvorteile

– Sie können den Bankvorteil beeinflussen, indem Sie Spielstrategien erlernen

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel einen guten ersten Überblick über den Bankvorteil verschafft hat. Am besten recherchieren Sie auch selbst noch ein wenig weiter, damit Sie das Beste aus Ihrem Spielerlebnis machen können.