Das reguläre Kasino-Layout verwirrt viele Millionen Spieler!

MAZE_40x20_DFS_no_deadends

Warum haben Kasinos ein verwirrendes Design?

Falls Sie schon mal durch eins der Kasinos in Nevada, Atlantic City, Monte Carlo oder Reno gegangen sind, wissen Sie, worüber wir hier reden. Man glaubt, dass man auf dem Weg zum Ausgang ist, und dann hat man sich plötzlich verlaufen. Der Teppich spielt Ihren Augen Streiche und wohin man auch schaut – alles, was man sieht, sind Spielautomaten. Die klassischen Kasinogebäude verwenden viele Tricks, um Besucher dortzubehalten. Die Leute, die für die Einrichtung der Kasinos verantwortlich sind, sind gewitzte Theoretiker, die ständig neue Strategien entwickeln, um Besucher beim Spielen zu halten.

Während das Online-Kasino-Gaming immer erfolgreicher wird – und das Internet-Gaming immer sicherer und leichter zugänglich, als das klassische Kasino-Glücksspiel wird – nutzen reguläre Kasinos immer mehr Tricks, um einen Vorteil zu erlangen. Daher wollen wir uns hier einige der Wege ansehen, wie die Kasinos dies bewerkstelligen und dabei auch die Frage beantworten – wieso sind Kasinos so verwirrend?

Jede Menge Spieler und bloß ein casino

Große Veranstaltungsorte wie Stadien, Einkaufszentren, Kinos und Kasinos sind so eingerichtet, dass sie viele Leute gleichzeitig aufnehmen können – das ist klar. Ein Kasino kann nicht so eingerichtet werden, dass es nur von ein paar Spielern besucht werden kann. Es muss so eingerichtet sein, dass es für den Verkehr von Tausenden Leuten jeden Tag geeignet ist. Auch muss es verschiedene Arten von Spielern unterbringen können, von Hotelgästen, Freizeitspielern bis hin zu Kasino-Walen. All diese Spieler haben ihre Eigenarten, oder besser gesagt, ihre individuellen Gewohnheiten.

Wale, ein anderer Begriff für High Roller, wissen genau, wohin sie gehen, und aus diesem Grund befinden sich die Tische mit hohen Einsätzen abseits der Wege. So wird ein Gefühl der Exklusivität gewahrt, das den Wal anspornt, mehr zu setzen, um so die Vorzugsbehandlung noch besser genießen zu können. Der Freizeitspieler – jemand, der im Jahr ein bis zwei Wochen im Kasino verbringt – spaziert meist herum, auf der Suche nach neuen Spielen. Hotelgäste durchqueren in einer geraden Linie das Kasino, um das Hotel zu erreichen. So muss das Layout eines Kasinos diesen drei Kundentypen angepasst werden. Aus diesem Grund hat das Layout eines Kasinos ein spezifisches Design.

Die Routen zu den Tischen mit einem hohen Limit sind leicht zu verfolgen. Es gibt hier auch keinerlei Ablenkungen wie Spielautomaten oder Food Courts. Es liegt im Interesse des Kasinos, den High Roller so schnell wie möglich an den Tisch zu bekommen. Die Freizeitspieler genießen nicht diesen Luxus, und die Routen zu den Tischen mit niedrigeren Einsätzen sind vollgepackt mit Spielautomaten, Video-Poker und vielen weiteren profitablen Maschinen. Da Blackjack den niedrigsten Hausrand hat, sind diese Tische am schwierigsten zu finden. Hotelgäste haben die leichteste Durchgangsroute, direkt durch die Mitte des Kasinos.

Es geht hier aber nicht bloß um das Layout, nein, es wird auch berücksichtigt, was der Kunde sehen kann. Die Designer berücksichtigen, was über den Slotmaschinen zu sehen ist, wo es wahrscheinlich ist, dass sich Leute ansammeln, den Lärm und selbst wie das Kasino riecht. Jedes Detail ist wichtig!

Zum Beispiel: Studien haben ergeben, dass Frauen am liebsten dort zocken, wo die Menschenmengen am kleinsten sind. Bequemlichkeit ist sehr wichtig für diese Gruppe, und da Frauen am wahrscheinlichsten die Slotmaschinen spielen – der typische Slotmaschinenspieler ist eine 55-jährige Frau, die ein Eigenheim besitzt, einen Hochschulabschluss und ein jährliches Einkommen von über 55.000 Dollar hat – ist ein Wohlgefühl für sie am wichtigsten. Der Theorie zufolge mögen Frauen nicht, wenn ihnen jemand beim Slotmaschinenspielen zuschaut und deshalb bemühen sich die Designer, Routen zu erstellen, welche die Slotmaschinen komplett meiden, um so zu gewährleisten, dass ihre Zielgruppe in Ruhe spielen kann.

Nachdem die Designer herausgefunden haben, was ihre Zielgruppen als anziehend empfinden, und wie sie sich durch das Kasino bewegen, optimieren sie das Layout, um ihren Bedürfnissen entgegenzukommen. Die Hotelgäste kriegen die am hellsten erleuchteten Spiele zu Gesicht, um sie zum Spielen anzuregen, während Zocker von der Straße direkt zu den besten Spielen gehen. Eine Schlüsselkomponente des Layouts ist aber, wie man die Kunden dazu bringt, tiefer hineinzugehen. Den Kunden durch die Tür zu bekommen und ins Herz des Kasinos zu führen, ist die wahre Herausforderung für Designer. Wie man sie drinnen hält, haben sie schon herausgefunden.

Das Labyrinth-Layout

Während der 1990er und frühen 2000er erlebte Las Vegas eine Renaissance. Die Kasinos wurden größer, eleganter und immer mehr wie Paläste. Der Strip wurde zum Mekka für alles Kasinobezogene, und die Zocker strömten in Scharen hinein. Das einzige Problem war, sie drinnen zu behalten. Die Idee war, dass Kasinos Leute hineinsaugen und es ihnen dann sehr schwer machen sollten, wieder rauszukommen. Das Labyrinth-Konzept wurde schnell von allen übernommen und schon bald hatten alle
regulären Kasinos ein seltsames und verwirrendes Layout. Daher auch keine Uhren an den Wänden und keine Fenster – es war wie eine ganz eigene Welt.

Die Slotmaschinen standen nun nicht mehr in Reihen, sondern in Gruppen, durch welche sich die Spieler hindurchfädeln mussten. Nun musste ein Spieler mehrere Minuten investieren, um zum Food-Court, den Toiletten oder selbst den Kassenschaltern zu gelangen. Und dann war da auch noch der lange Weg zurück, nachdem sie ausgezahlt wurden, ausgefüllt mit Versuchungen, bloß noch ein weiteres Spiel zu spielen, während sie sich durch die Routen kämpften und vergeblich nach dem Ausgang Ausschau hielten. Die meisten Spieler fielen auf diese Tricks rein, und die paar Dollar extra, welche die Kasinos so aus ihren Kunden herauskratzten, waren unglaublich wertvoll für sie. Egal wo der Spieler auch stand, er sollte nur Glücksspielmaschinen sehen.

Und dann kam das Jahr 2010 daher, in dem dies alles komplett umgewälzt wurde. Dank des Bellagio und Wynn – zwei der High-End Namen von Las Vegas – wurden Kasinos zu Art Nouveau. Zu Orten, wo Kunst ausgestellt wurde, grandiose Gebäude mit atemberaubenden Skulpturen; kombiniert mit ein paar Slotmaschinen hier und da, Blackjack-Tischen in den Ecken und Roulettetischen, die einfach so in der Gegend standen, und warteten. Zocker verspürten nun nicht mehr den Druck zu spielen. Sie machten es sowieso von sich aus.

Heute wird dies als “Spielplatz”-Ära des Gamings bezeichnet, in der Kasinos ihre Spieler nicht mehr durch eine orchestrierte Gaming-Arena zwingen, und ihnen stattdessen ermöglichen, frei herumzuwandern, und zu tun, was sie möchten. Es geht um die Bequemlichkeit und Spannung des Spielens ohne Druck. Und so hat sich dann herausgestellt, dass, wenn man die Spieler in Ruhe lässt, sie mehr in sechs Jahren spielten, als in den letzten 30 Jahren zusammen. Das ist die letztendliche Wirkung des Spielplatzeffekts – mehr Gewinner!

Das Slotmaschinen-Layout

Slotmaschinen sind die größte Einnahmenquelle der Kasinos. 71% des Umsatzes kommen aus diesen leuchtenden und blinkenden Maschinen. Die Spieler – insbesondere die Millennials, gewöhnt an das Spielen auf ihren iPhones und Tablets – mögen besonders die Video-Slotmaschinen, was zu ihrer wachsenden Beliebtheit beigesteuert hat. Im modernen Kasino von heute beträgt das Slotmaschinen – Tischspieleverhältnis 10 zu 1.

Das Wunderbare an den Slotmaschinen ist die Leichtigkeit, mit der ein Spiel digitalisiert werden kann. Slotmaschinen sind die ersten Kasinospiele, die den Sprung ins Online-Kasino geschafft haben, und sind zu einem großartigen Asset der Online-Kasinos herangewachsen. Die
Video-Slotmaschinen haben auch in den klassischen Kasinos eine Weiterentwicklung erlebt, sie bieten nun mehr Gewinnlinien, mehr Bonus-Features und mehr Interaktion zwischen Spieler und Spiel. Auf diese Weise wird die Nutzererfahrung gestärkt und die Grenze zwischen Zocken und Spielen wird verwischt.

Vielfalt ist die Würze des Lebens, und Gamer werden nun mit Hunderten verschiedenen Slotmaschinen verwöhnt. Thunderstruck II, Mega Moolah, Agent Jane Blond; du hast diese Namen wahrscheinlich schon einmal gehört. Falls dich eins dieser Spiele heute schlecht behandelt, dann probier einfach ein anderes aus. Sie treiben die Spieler auf psychologische Weise an, weiterzuspielen, selbst wenn sie an dem Tag gerade kein Glück haben.

In modernen Kasinos folgen die Slotmaschinen einem anderen Layout. Heute ist das Gemeinschaftserlebnis von höchster Wichtigkeit, und Reihen an Slotmaschinen bieten ein sehr isoliertes Spielerlebnis. Heute werden Slotmaschinen in kreisförmigen Gruppen aufgestellt, so werden kleine Ansammlungen von Gamern geschaffen, die gemeinsam ihre Gewinne feiern können. Eine Gruppe von Freunden kann sich hier bequem zusammensetzen, und auf den großen Gewinn hoffen, während gleichzeitig die Gruppenstimmung aufrecht erhalten wird.

Das Layout von Tischspielen

Tischspiele nehmen viel Platz ein, deshalb genießen die Designer keine große Flexibilität, wenn es um ihre Platzierung geht. Meistens werden sie zwischen Slotmaschinengruppen aufgestellt, in Gruppen gebündelt, damit sie das Kasinopersonal leichter verwalten kann. Regelmäßige Spieler versammeln sich sowieso um diese Tische herum, also müssen sie nicht in offenen Räumen aufgestellt werden.

Tischspiele zusammen aufzustellen, bietet auch weitere Vorteile. An Blackjack-Tischen geht es oft laut zu, so ist es am Besten, wenn man sie in einer Gruppe hält. Wenn jemand gerade groß am Gewinnen ist, hängen Leute in der Nähe herum, um zuzuschauen, oder sich vielleicht dem Spiel anzuschließen. Wenn andere Leute hinzukommen, wird die Menge größer, und so zieht dann die Menge noch mehr Aufmerksamkeit auf sich, und die Gruppe wächst immer weiter – im Grunde, genau dass, was die Kasinos wollen. Diese Tische werden am Besten von den Roulettetischen ferngehalten, da diese ein bestimmtes Dekorum und eine bestimmte Etikette verlangen.

Und das ist dann auch schon so ziemlich alles, was du über das Layout von Kasinos wissen musst. Hast du dich mal in einem Kasino verlaufen? Oder erzählen wir Quatsch? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen. Viel Glück im Kasino wünscht dir das Lucky Nugget-Team!