Alles, was Sie über Kasino-Security wissen müssen!

dfsdfsdf

Klar, wir alle haben Ocean’s 11 gesehen und uns gedacht: “Schaut doch ganz einfach aus”. George Clooney, Julia Roberts und Matt Damon haben alles recht simpel wirken lassen. Es wird Sie vielleicht überraschen, aber Kasinos stehen nicht so besonders darauf, ihr Geld an raffinierte Zocker und gewissenlose Croupiers zu verlieren. Und daher tun sie auch alles, um dies zu verhindern.

Aber die eigentliche Frage hier ist: Wie leicht ist es eigentlich, ein Kasino auszurauben?

Lucky Nugget Casino gewährt einen Einblick

Nur einer sehr kleinen Gruppe von Leuten ist es in der Vergangenheit gelungen, mit einem Kasinoraub davonzukommen –  wie im Fall des Circus Circus-Kasinoraubs, bei dem 1993 Heather Tallchief, eine Angestellte von Loomis Armoured Inc., mit 2,5 Millionen Dollar davongekommen ist. Sie hat sich zwar 12 Jahre später selbst gestellt, aber das zählt nicht wirklich als „geschnappt werden“ – sie war eindeutig mit dem Raub durchgekommen! Tatsache ist, dass es in Kasinos wirklich Unmengen an Geld gibt, und so sind sie natürlich ein beliebtes Ziel für Verbrecher; daher müssen Kasinos einen hohen Sicherheitsstandard haben.

Entwicklung des Sicherheitsstandards

Der erste Ort, dem man als Kasinoräuber einen Besuch abstatten würde, ist wohl der Tresorraum, in dem das ganze Geld aufbewahrt wird. Diese gewaltigen Metallhöhlen enthalten Millionen von Dollar, und die Sicherheitsvorkehrungen müssen hier erstklassig sein! Das Kasinopersonal hat viel Zeit und Arbeit in die Sicherung ihrer Beute investiert, und diese technologischen Lösungen wurden dann auch von anderen Einrichtungen übernommen; Banken und Regierungsbehörden verwenden mittlerweile ebenfalls diese Techniken, um Sicherheitsbedrohungen entgegenzuwirken.

eye-900

Wenn man aber Technologie mit Sicherheit kombiniert, sind die Sicherheitsmaßnahmen anfällig für Cyber-Angriffe. Das Melbourne Crown Casino erlebte 2013 eine solche Cyber-Attacke, bei der es Hacker geschafft hatten, einen ganzen Batzen Geld bequem von zu Hause zu stehlen. Die Hacker werden immer schlauer und schneller, und die Kasinos müssen ständig auf dem neuesten technischen Stand bleiben.

Wie halten Kasinos Räuber auf?

Kriminelle haben so ziemlich jeden Trick, den es gibt, ausprobiert, vom Hereinspazieren mit einer Pistole bis zum Verkleiden als Croupier – und klar, ein paar Raubüberfälle und Diebstähle waren erfolgreich, der Großteil jedoch nicht. Und das ist kein Zufall.

Jeder Angestellte des Kasinosicherheitsdienstes, egal ob Direktor oder einfacher Angestellter, weiß, dass alles gesichert werden muss – von den Kundeninformationen bis hin zu den Blaupausen. Dies wird auf unterschiedliche Arten bewerkstelligt; im Folgenden schauen wir uns ein paar Möglichkeiten genauer an!

Die Wachmänner

Sie bilden die erste Verteidigungslinie der Kasinos und schrecken letztendlich die meisten Personen mit schlechten Absichten ab. Sie sind keine Roboter oder Computer, und sie sind auch nicht schön anzuschauen; das Security-Personal sieht dank dunkler Sonnenbrillen und dem unerlässlichen Headset ziemlich angsteinflößend aus. Es ist unwahrscheinlich, dass sie einen pistolenschwingenden Spinner aufhalten können, aber sie erinnern die Besucher daran, dass sie beobachtet werden, und manchmal ist das schon genug.

Die meisten Kasinos verwenden 20 bis 25 unterschiedliche Sicherheitscodes für einzelne Situationen, neben einer großen Auswahl an weiteren nützlichen Methoden, um Sicherheitsprobleme zu lösen. Die Wachmänner kennen alle davon und stehen für alle Notfälle zur Verfügung.

Vorkehrungen für Raubüberfälle

Wie Brandschutzübungen sind auch Raubüberfallübungen ein wichtiger Bestandteil bei der Leitung eines Kasinos. Die Angestellten müssen wissen, wie sie die moderne Technik zu ihrem Vorteil nutzen können, und so werden die Protokolle, Handlungswerkzeuge und das Trainingsprogramm für diese Fälle ständig aktualisiert und weiterentwickelt.

p01nn3hg

Da ein Raubüberfall eine realistische und wahrscheinliche Eventualität ist, muss das Personal geschult in der Handhabung von heiklen Situationen sein. Hierbei geht es nicht nur um die Tresor- und Kassenschalterbereiche, denn ein potenzieller Räuber kann schon im Voraus erkannt werden. Das gesamte Personal ist darauf trainiert, verdächtiges Verhalten zu erkennen und dies der Security zu melden. Sie können dann mit dem Sicherheitspersonal zusammenarbeiten, um den Raubüberfall zu vereiteln, um so letztendlich eine grauenvolle Schießerei, oder einen erfolgreichen Raub zu verhindern.

Sicherheitsbeamte befinden sich in einer Laufdistanz von 2 Minuten zu jedem Ort im Kasino. So können sie schnell auf eine Situation reagieren, die das Potenzial hat, aus dem Ruder zu laufen. So machen sie das Kasino zu einem viel sichereren Ort.

Alles im Auge behalten!

Aus Erfahrung wissen Kasinobetreiber, dass sie ihre Aufmerksamkeit nicht bloß auf den Tresorraum und die Geldschalter beschränken dürfen. Im Laufe der Jahre haben sie gelernt, potenzielle Bedrohungen zu identifizieren, noch lange bevor die Verbrecher den Kassierern eine Schrotflinte unter die Nase halten können. Die Kameras sind auf alles und jeden ausgerichtet! Es ist nun wichtiger als je zuvor, alles im Auge zu behalten, weil sich wirklich jeder als potenzielle Bedrohung herausstellen kann.

Das Wynn Las Vegas Casino entwickelte 2005 eines der ausgeklügeltsten Sicherheitssysteme am Vegas Strip. Sie berieten sich hierbei mit NAV (North American Video) und installierten mit deren Hilfe die neueste Sicherheitstechnologie, die jeden Raum im Kasino absichern kann, vom Eingangsbereich, über den Parkplatz bis hin zu einem spezifischen Hotelzimmer. Sie erhielten so die komplette Kontrolle darüber, wer das Kasino verlassen konnte und wer nicht!

Heute gibt es kein Kasino mehr, dass diese Software nicht verwendet. Wer ein- und ausgeht und was die Besucher machen, ist einer der wichtigsten Aspekte der Kasinosicherheitstechnologie. Das sogenannte “Eye In The Sky” überwacht alles, und es ist eine sehr wirkungsvolle Sicherheitsmaßnahme. Es sieht alles und kann jede Auseinandersetzung sofort der Security melden.

Einrichtung eines regulierten Sicherheitssystems

Im Laufe der letzten 20 Jahre ist die Popularität der Kasinoindustrie in die Höhe geschossen, und deshalb verwenden nun viele Kasinos ein strenges Sicherheitsprotokoll. Dies ermöglicht ihnen, die verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen nach ihrer Wirksamkeit zu bewerten.

Das Wynn Casino lernte diese Lektion auf die harte Tour, als Räuber mit 258 Millionen Dollar davonkamen. Sie hatten ihre Vergnügungsreise als Geschäftsreise nach China getarnt und den Raub begangen. Dies hat dazu geführt, dass Wynn zu zwei wichtigen Schlussfolgerungen gelangte:

  • Man muss sich den lokalen Bedingungen und Herausforderungen anpassen und darf nicht darauf vertrauen, dass alle Länder dem Sicherheitsstandard in den USA folgen.
  • Egal was oder wo sich der Vermögenswert befindet, es muss ein absolutes Höchstmaß an Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

Es hat den Anschein, als ob Glücksspielregulierungsbehörden allein nicht in der Lage seien, Raubüberfälle zu verhindern. Dies hat dazu geführt, dass sich bestimmte Glücksspielgruppen darum bemüht haben, eigene Vorkehrungen für die Eliminierung von potenziellen Sicherheitsbedrohungen zu treffen. Auch die Kasinos waren zu einem Zeitpunkt nicht in der Lage, dies alleine zu bewerkstelligen, so mussten sie eingreifen und die Kontrolle über ihre Vermögenswerte übernehmen.

In den 1990er Jahren hatten die Kasinos nur geringfügige Sicherheitsmaßnahmen. Natürlich hatten sie Kameras und grimmige Wachmänner, aber sie nahmen die Sicherheit nicht so ernst wie heutzutage. Dies veränderte sich erst nach einer Reihe von erfolgreichen Raubüberfallen und Diebstählen, die von Kriminellen sowie Angestellten durchgeführt wurden – wie zum Beispiel dem Angestellten, der Kasinochips im Wert von 10.000 Dollar direkt aus dem Tresor und direkt vor der Nase der Security gestohlen hatte. Danach zogen die Kasinos einen Schlussstrich. 1991 wurden Kameras und Wanzen in allen großen Kasinos weltweit installiert, und so begann die Ära der Überwachung.

Die Kasino-Security

Vor dem digitalen Zeitalter basierten Kameras auf analogen Signalen, die recht unzuverlässig waren und die auch oft dazu neigten, auszufallen. Heutige Kameras sind sehr viel zuverlässiger, von höherer Auflösung, und sie haben die Fähigkeit, Daten zu speichern und direkt weiterzusenden. Digitale Überwachungssysteme beinhalten auch eine fortschrittliche Software, so sind die heutigen Kasinos sicherer als je zuvor.

94967d8ebee25c0342f3b1e46a62a1aa_f88226

Die Gesichtserkennungs-Technologie war ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Kasino-Security. Nun sind Kasinos in der Lage, Spieler aus früheren Auseinandersetzungen automatisch zu erkennen. Sie können nun auch ihre Sicherheitssysteme mit einem Kennzeichenerkennungsprogramm ausstatten, um so zu überwachen, ob sich ein Fahrzeug, das bei einem Raubüberfall verwendet wurde, auf ihrem Gelände befindet. Unglücklicherweise haben aber auch die Kriminellen begonnen, diese Sicherheitsmaßnahmen zu durchschauen; sie bewegen sich schnell, tragen Verkleidungen und bedecken ihre Gesichter. Aus diesen Gründen sind Kasinos trotz ihrer fortschrittlichen Sicherheitssysteme auch immer noch stark auf traditionelle Sicherheitstaktiken angewiesen.

Manche Experten behaupten, dass Kasinos Betrüger als nicht besonders störend empfinden. Sie verwenden vielleicht Tausende von Kameras und Hunderte von Bildschirmen, aber haben nur wenige Sicherheitsleute, die nach ihnen Ausschau halten. Kameras werden meist rückwirkend verwendet, aus diesem Grund sind sie nicht so Furcht einflößend, wie sie erscheinen. Sie finden nach dem Geschehen Verwendung, das ist ihr wichtigster Existenzgrund heute – der Videobeweis!

Überwachung von Angestellten

Es ist von allergrößter Wichtigkeit, dass Kasinos ihre Angestellten überwachen, da es einige Fälle gab, in denen der Croupier mit betrügerischen Spielern unter einer Decke steckte. Verschiedenen Informationsschriften zufolge entstehen 50 % der Verluste eines Kasinos durch Angestelltendiebstahl. Die Nevada Glücksspielkommission hingegen gibt an, dass es sich eher um 34 % handelt, eine geringere Schätzung, aber immer noch schockierend.

candidate-1282385-2014-07-20-18-01-53

Eine beliebte Taktik hierbei ist die Verwendung eines “Chip-Cup”: Eine ausgehüllte Chip-Rolle mit niedrigeren Denominationen auf den Außenseiten. Der Dealer lässt sie über eine Gruppe von Chips mit höherem Wert gleiten und reicht sie dann an einen Komplizen weiter, der den Platz eines Spielers eingenommen hat. Die Überwachungssysteme erwischen sie oft, obwohl es meistens die Gewinn-/Verlust-Daten des Tisches sind, welche den betrügerischen Croupier ins Rampenlicht rücken.

Eine sichere Weise, um dies zu verhindern, ist, eine Überprüfung aller Angestellter durchzuführen. Falls ein Mitarbeiter mit einem bekannten Verbrecher in Verbindung gebracht werden kann, kann er als Risikoangestellter entlassen werden. Arbeitgeber müssen nun ihre Angestellten registrieren, was zu einem zentralisierten System geführt hat, welches leicht für Referenzzwecke verwendet werden kann.

Der Schutz von Online-Kasinos!

SSL-Verschlüsselung ist eine notwendige Sicherheitsmaßnahme gegen Hacker, die versuchen, mit Brachialgewalt ins System einzubrechen (das Durchspielen von allen möglichen Passwörtern), um so an wichtige Informationen über Online- so wie klassische Kasinos zu gelangen. Manche versuchen auch, an Informationen über das WLAN-Netzwerk des Kasinos zu gelangen, während andere versuchen, sich direkt in die Server der Online-Kasinos zu hacken. Heutzutage ist eine 128-Bit Verschlüsselung neben der Beobachtung von verdächtigem Verhalten Industriestandard.

Stille Alarmsysteme

Laute und Angst einflößende Alarmsysteme mögen gut zur Abschreckung dienen, aber wenn man den Dieb auf frischer Tat erwischen will, braucht man ein anderes System. Ein stiller Alarm benachrichtigt die Sicherheitskräfte, ohne den Dieb zu warnen. So können die Sicherheitsbeamten an den Schauplatz kommen und den Verbrecher festnehmen, ohne dass er fliehen kann. Diese Methode birgt größere Risiken, als den Verbrecher einfach zu verjagen, aber das Resultat ist eine Festnahme, und dies kann dazu führen, dass die Anzahl von zukünftigen Diebstahlversuchen reduziert wird.

Tresor-Security

Die Kasinotresore gehören zu den sichersten Plätzen der Welt. Bohren würde Tage in Anspruch nehmen, und den Code herauszufinden sogar länger. Im Grunde ist es ein vollkommen aussichtsloses Unterfangen.

Aber wieso haben Kasinos überhaupt Tresore, die vollgepackt mit Geld sind? In der bargeldlosen Welt von heute kann es doch keinen vernünftigen Grund geben, so viel Geld an einem Platz zu lagern. Der Grund hierfür ist, dass die Regulierungsgremien darauf bestehen, dass für jeden Chip, der im Kasino verwendet wird, sein Gegenwert in Bargeld auf dem Kasinogelände gelagert wird. So wird sichergestellt, dass das Kasino keine nicht repräsentativen – oder einfacher ausgedrückt: wertlosen – Chips verwendet. Glücklicherweise bestehen die Regulierungsgremien auch auf einigen weiteren wichtigen Funktionen: elektronische Schlösser, dicke Stahlwände und Böden sowie begrenzte Zugangscodes. Sie sind also sehr, sehr sicher.

Das Schlaue an den modernen Chips von hohem Wert ist, dass sie durch einen Knopfdruck wertlos gemacht werden können. Ein Beispiel: Einem Verbrecher gelingt es, viele 5000$-Chips zu stehlen, und er versucht sie dann für 2500$ an Spieler zu verkaufen; der Spieler wird dann bald feststellen, dass die Chips geklaut waren, spätestens, wenn er die Handschellen der Sicherheitsbeamten zu Gesicht bekommt. Wenn bekannt wird, dass die Chips Blüten sind, wird der Dieb entweder verpfiffen, oder er ist nicht mehr in der Lage, seine Chips loszuwerden – was das ganze Unterfangen zur sinnlosen Zeitverschwendung macht.

Wenn der Tresor voll ist, muss das Geld irgendwo anders hin. Das Geld muss also transportiert werden, und die Verbrecher halten danach Ausschau wie Geier. Eine günstige Gelegenheit, wenn es da nicht die gepanzerten Fahrzeuge mit bewaffneten Wachmännern geben würde. Diese Lastwagen transportieren viele Millionen von den Kasinos zu den Banken, und Gott sei Dank sind sie stark gesichert. Ihre Zeitpläne und Routen sind geheim, sie sind sehr schnell auf der Straße unterwegs und sind so widerstandsfähig, dass ihnen selbst ein Zusammenstoß mit einem Geländewagen keinen großen Schaden anrichten könnte. Die Verbrecher haben keine Chance gegen diese Fahrzeuge!

Und das ist auch schon so ziemlich alles, was Sie über die Sicherheitsmaßnahmen von Kasinos wissen müssen. Falls Sie davon geträumt haben, mal in ein Kasino einzubrechen, lassen Sie es sich von Lucky Nugget Casino gesagt sein: Es ist ein Ding der Unmöglichkeit. Sorry, dass wir Ihre Träume zerstören müssen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *