3 Doors Down steht eventuell erfolglose Tour bevor

Crowd_shot 3 doors down

3 Doors Down, die radiofreundliche amerikanische Rockband spielen auf ihrer anstehenden Kanada-Tour auch in einigen Kasinos. Aber der Ticketverkauf könnte in Gefahr sein, nachdem die Band auf Donald Trumps Amtseinführung gespielt hat. Das Lucky Nugget Casino beleuchtet hier die alle aktuellen Entwicklungen.

3 Doors Down bei der Amtseinführung

3 Doors Down war eine der Bands, die sich bereit erklärt hatte, bei der Amtseinführung zu spielen.

Seit letztem Monat ist Trump offiziell der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Er ist ein Politiker, über den die Meinungen auseinander geht, selbst bevor er ins Amt eingeführt wurde. Daher hatte er auch einige Probleme, Künstler zu finden, die beim offiziellen Event spielen würden.

Eine der wenigen Bands, die sich bereit erklärt haben, aufzutreten, war 3 Doors Down. Die Bandmitglieder stammen alle aus konservativen Familien in Alabama und Mississippi. Vielleicht haben die Musiker sogar selbst für Trump gestimmt? Jedenfalls schienen sie keine Probleme damit zu haben, auf Trumps offizieller Veranstaltung die Zuschauer zu unterhalten.

Und genau das könnte ihnen auf der anstehenden Kanada-Tour zum Verhängnis werden.

Kanadier gegen Trump

Kanada wird derzeit von Premierminister Justin Trudeau und seiner liberalen Regierung geführt. Das allgemeine politische Klima in Kanada ist eher links, daher waren viele Kanadier unglücklich über den Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA.

Trudeau hat sich erst vor Kurzem kritisch und verurteilend zu dem rechtsextremen Anschlag auf eine Moschee in Quebec geäußert und hat angekündigt, dass er weiterhin Flüchtlinge aufnehmen will, auch wenn Amerika die Grenzen sperrt. Er ist ein sehr beliebter Premierminister, der in vielerlei Hinsicht die Bedürfnisse seiner Volkes versteht.

Vor dem Hintergrund dieser Fakten könnte 3 Doors Down also durchaus eine eisige Stimmung erwarten. Die Band hat sich – wenn vielleicht auch nicht durch offizielle Statements – in den Augen vieler auf Trumps Seite geschlagen.

Die bevorstehende Kasino-Tour

Das River Cree Casino ist einer der Auftrittsorte für die Tour.

3 Doors Down spielen auf der Kanada-Tour an verschiedenen Veranstaltungsorten, darunter auch drei Kasinos. Es handelt sich dabei um folgende:

Molson Canadian Centre im Casino New Brunswick, Moncton, New Brunswick (9. März)
Schooner Room, Casino Nova Scotia, Halifax, Nova Scotia (10. März)
River Cree Resort and Casino, Enoch, Alberta (19. März)

Es besteht die Möglichkeit, dass kanadische Fans die Tour boykottieren, um sich von den möglichen politischen Ansichten der Bandmitglieder abzugrenzen. Einige der Leute, die bereits Tickets gekauft haben, könnten diese einfach verfallen lassen und das betreffende

Konzert nicht besuchen.

Auf der anderen Seite gibt es auch in Kanada noch immer Konservative. Einige Kanadier mit rechten politischen Ansichten könnten nun eher einen Konzertbesuch in Erwägung ziehen.

Andere wiederum könnten sich auch schlichtweg nicht an den politischen Ansichten ihrer Lieblingsband stören. Diese Menschen amüsieren sich vielleicht einfach im entsprechenden Kasino, vertreiben sich die Zeit an Spielautomaten und hören sich dann die Musik der Radio-Rock-Band der Neunziger an.

3 Doors Down bestehen schon seit einer ganzen Weile als Band; vielleicht können politische Ereignisse ihre Beliebtheit also nicht langfristig zerstören. Auf der aktuellen Kanada-Tour kann es allerdings sein, dass sie vor einem kleinen Publikum spielen werden.